Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Smart Storys Verlages – Ronnie Heiner

Stand: Dezember 2017

1. Umfang und Gültigkeit/Änderung
1.1   Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) liegen sämtlichen über die Website www.smartstorys.at abgeschlossenen Verträgen zwischen dem Smart Storys Verlag - Ronnie Heiner, A-2345 Brunn/Geb., Goldtruhenweg 1/2/5, („Anbieter“) und den KundInnen zugrunde. Der Anbieter schließt Verträge nur unter Anwendung dieser AGB ab. AGB der KundInnen werden nur dann Bestandteil des Vertrages, wenn sie der Anbieter ausdrücklich schriftlich anerkennt. Die Verpflichtungen des Anbieters richten sich ausschließlich nach dem Umfang und Inhalt eines mit den KundInnen abgeschlossenen Vertrages und diesen AGB.
1.2   Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Es gilt die jeweils gültige Fassung dieser AGB als Vertragsbestandteil, welche auf der Website des Anbieters unter www.smartstorys.at zu finden ist.
1.3   Ist der Kunde/die Kundin Verbraucher im Sinne des KSchG, erhält er/sie an die E-Mailadresse, welche er/sie dem Anbieter bekannt gegeben hat, rechtzeitig (zumindest vier Wochen vor Inkrafttreten der geänderten AGB) eine Information über die Änderungen der AGB übermittelt. Die KundInnen sind berechtigt, den Änderungen innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Erhalt der Information schriftlich zu widersprechen. In diesem Fall gelten die AGB bis zum Ende der aktuellen Vertragslaufzeit unverändert weiter. Mit Ende dieser Vertragslaufzeit erlischt der Vertrag jedenfalls. Widerspricht der Kunde/die Kundin nicht innerhalb der Vier-Wochen-Frist, gelten die geänderten AGB als vereinbart. Der Anbieter wird die KundInnen anlässlich der Information auf das Widerspruchsrecht und auf die Bedeutung der Nichtausübung hinweisen.  

2. Vertragsabschluss
2.1   Sämtliche Verträge werden online auf der Website des Anbieters unter www.smartstorys.at abgeschlossen. Der Vertrag kommt erst mit der Übermittlung der Bestellbestätigung des Anbieters an den Kunden/die Kundin zustande.

3. Rücktrittsrecht für Verbraucher
3.1   Der Kunde/die Kundin kann binnen 14 Tagen ab Vertragsabschluss vom Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Er hat dabei das unter www.smartstorys.at downloadbare Widerrufsformular zu verwenden.
3.2   Kein Rücktrittsrecht besteht, wenn der Kunde/die Kundin im Zuge der Online-Bestellung ausdrücklich erklärt, dass der Anbieter mit der Vertragserfüllung sofort nach Vertragsabschluss, also vor Ablauf der in 3.1 genannten Frist, beginnen soll.

4. Leistungsinhalt
4.1   Der Anbieter stellt KundInnen aus Österreich und Deutschland unkörperliche digitale Inhalte („Kurzgeschichten“) online zur Verfügung. Die KundInnen können sich nach Vertragsabschluss für die gewählte Dauer (1, 6 oder 12 Monate) über die Website des Anbieters www.smartstorys.at aus einer Sammlung (Datenbank) Kurzgeschichten am Smartphone, Tablet oä Endgeräten anzeigen lassen. Es gibt 2 Kategorien an Kurzgeschichten: unter 5 Minuten Lesedauer und unter 15 Minuten Lesedauer. Für jede neue Kurzgeschichte kann die Lesedauer-Kategorie ausgewählt werden. Innerhalb der jeweils gewählten Lesedauer-Kategorie wird eine Kurzgeschichte per Zufallsauswahl angezeigt. Bereits gelesene Kurzgeschichten werden für die gewählte Vertragsdauer von der Zufallsauswahl ausgeschieden. Dies gilt auch dann, wenn nach Ablauf einer Vertragsdauer die KundInnen mit derselben E-Mail-Adresse, mit der sie den abgelaufenen Vertrag abgeschlossen haben, einen neuen Vertrag abschließen. Hat ein Kunde/eine Kundin bereits alle in der Datenbank verfügbaren Kurzgeschichten gelesen, erstreckt sich die Zufallsauswahl wieder auf sämtliche verfügbaren Kurzgeschichten.
4.2   Die Kurzgeschichten sind nur online lesbar, jedoch nicht speicher- oder kopierbar. Wenn ein Kunde/eine Kundin beim Lesen einer Kurzgeschichte unterbrochen wird (zB Ausfall des Servers oder des kundenseitigen Netzzugangs („Funkloch“), bewusstes oder unbewusstes Schließen des Browsers uä), erscheint dieselbe Kurzgeschichte wieder, wenn der Kunde/die Kundin erneut auf der Website www.smartstorys.at einsteigt.
4.3   Die KundInnen sehen im eingeloggten Bereich, wie viele noch nicht gelesene Kurzgeschichten pro Lesedauer-Kategorie für sie noch verfügbar sind sowie, wie lange der Zugang noch aktiv ist (Restvertragsdauer).
4.4   Die KundInnen können in ihrem Profil ihren Nachnamen, ihre E-Mail-Adresse, ihr Passwort, ihre Adresse (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) sowie das Land, in welchem sie ihren ordentlichen Wohnsitz haben, ändern.

5. Zahlungsbedingungen
5.1   Der Anbieter akzeptiert folgende Zahlungsmittel:

  • giropay/eps Online-Überweisung
  • Paybox premium
  • PayPal

Die KundInnen haben im Zuge des Online-Bestellvorgangs die Möglichkeit, eine der obigen Zahlungsmethoden auszuwählen und erhalten unmittelbar nach der erfolgten Bezahlung gleichzeitig mit der Bestellbestätigung eine automatisierte Kleinbetragsrechnung per E-Mail.

6. Rechte und Pflichten der KundInnen
6.1   Die vom Anbieter angebotene Dienstleistung kann ausschließlich über seine Website www.smartstorys.at genutzt werden, die KundInnen benötigen somit Geräte und Browser, die Websites anzeigen können, wie zB Smartphone, Tablet, Laptop, Desktop-PC. Über den Browser eines E-Readers ist das Angebot nicht zugänglich. Die Internetverbindung muss zumindest bei jedem Klick auf „Nächste Geschichte“ aufrecht sein, während des Lesens der Kurzgeschichte ist keine Internetverbindung erforderlich. Die Kurzgeschichten werden jedoch nicht auf das Gerät heruntergeladen, sondern nur auf der Webseite angezeigt.
6.2   Die KundInnen sind selbst verantwortlich für die Kompatibilität der von ihnen verwendeten Hard- und Softwarekomponenten (zB Verwendung aktueller Browser- und E-Mailclientversionen).  
6.3   Die KundInnen dürfen den ihnen eingeräumten Zugang zum Lesen der Kurzgeschichten ausschließlich selbst nutzen und keinen Dritten zur Verfügung stellen.
6.4   Es ist den KundInnen ausdrücklich untersagt,

  • die angezeigten Kurzgeschichten ganz oder teilweise zu kopieren, zu speichern, abzuschreiben oder sonstwie zu vervielfältigen;
  • Screenshots, Fotos oä von den angezeigten Kurzgeschichten anzufertigen;
  • die angezeigten Kurzgeschichten Dritten zugänglich zu machen.

6.5   Der Kunde/die Kundin bestätigt mit der Online-Bestellung, volljährig zu sein.

7. Vertragsdauer- und beendigung, außerordentliche Kündigung
7.1   Der Vertrag wird für die von den KundInnen bei der Bestellung gewählte bestimmte Dauer (1, 6 oder 12 Monate) abgeschlossen und erlischt mit Ablauf der Vertragslaufzeit automatisch, ohne dass es einer ordentlichen Kündigung bedarf. Eine Verlängerungsmöglichkeit besteht nicht, die KundInnen müssen einen neuen Vertrag abschließen, wenn sie die Dienstleistung des Anbieters weiterhin nutzen möchten.
7.2   Sofern der Kunde/die Kundin hinsichtlich des abgeschlossenen Vertrages ein Rücktrittsrecht gemäß Punkt 3.1 dieser AGB hat, jedoch im Zuge der Online-Bestellung ausdrücklich erklärt, dass der Anbieter mit der Vertragserfüllung sofort nach Vertragsabschluss, also vor Ablauf der in Punkt 3.1 dieser AGB genannten Frist, beginnen soll, kann der Kunde/die Kundin unmittelbar nach Erhalt der Bestellbestätigung auf die Kurzgeschichten zugreifen.
7.3   Eine ordentliche Kündigung des Vertrages ist nicht möglich. Der Anbieter ist jedoch berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung außerordentlich zu kündigen, wenn ein Kunde/eine Kundin gegen vertragliche Pflichten verstoßen und trotz Abmahnung und Setzung einer angemessenen Nachfrist am Verstoß festhalten. Der Anbieter hat den KundInnen die außerordentliche Kündigung per E-Mail zu erklären, gleichzeitig wird der Zugang des/der betroffenen Kunden/Kundin gesperrt.
7.4   Wenn der Vertrag endet, erhält der Kunde/die Kundin am letzten Tag der Vertragslaufzeit (um ca. 8:00 Uhr) eine E-Mail mit der Information, dass der Vertrag abgelaufen ist und somit der Zugang zu den Kurzgeschichten gesperrt wird.
7.5   Als Serviceleistung speichert der Anbieter auch nach Vertragsbeendigung die Information, welche Kurzgeschichten der Kunde/die Kundin bereits gelesen hat, sodass diese Kurzgeschichten bei einem neuerlichen Vertragsabschluss bei der Zufallsauswahl nicht berücksichtigt werden.

8. Datenschutz
8.1   Der Anbieter wird iSd § 8 DSG 2000 idgF zur Vertragserfüllung folgende Daten der KundInnen elektronisch speichern:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Adresse (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  • Land, in welchem der ordentliche Wohnsitz liegt
  • Information, welche Geschichten die KundInnen bereits gelesen haben.

Die Verwendung dieser Daten unterliegt dabei den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Daten werden nicht an Dritte übermittelt.
8.2   Um den Zweck der Dienstleistung, nämlich das Anbieten neuer Kurzgeschichten bestmöglich zu erreichen, müssen die KundInnen im Zuge ihrer Online-Bestellung ausdrücklich zustimmen, dass die in 8.1 genannten Daten für den Fall, dass sie uU lange nach Ablauf einer Vertragslaufzeit wieder einen neuen Vertrag abschließen möchten und dann die bereits früher gelesenen Kurzgeschichten ausgeschieden werden sollen, zeitlich unbegrenzt gespeichert werden. Diese Zustimmung ist jederzeit per E-Mail widerrufbar.
8.3   Wird die Zustimmung gemäß 8.2 widerrufen, werden die in 8.1 genannten Daten frühestens bei der Beendigung eines laufenden Vertragsverhältnisses oder, falls der Widerruf erst nach dem Ende eines Vertragsverhältnisses erfolgt, umgehend gelöscht. Die KundInnen müssen im Falle eines neuerlichen Vertragsabschlusses ihre Daten neu eingeben und es werden die zur Verfügung gestellten Kurzgeschichten wieder aus dem gesamten Angebot, somit auch inklusive der bereits gelesenen Kurzgeschichten, ausgesucht.
8.4    Folgende Cookies werden verwendet:

  • User-Identifizierung: Dieses Cookie speichert die Session-ID eines eingeloggten Users. Dies dient der Authentifizierung/Identifizierung des Users. Das bedeutet, dass der Browser erkennt, wenn jemand eingeloggt ist und um welchen User es sich handelt. Dies ist zwingend nötig, damit ein Login möglich und das Angebot verwendbar ist. (wird 1 Woche lang gespeichert)
  • Schriftgröße: speichert die gewählte Schriftgröße, identifiziert dabei keinen User (wird 2 Monate lang gespeichert)
  • Farbschema: speichert das gewählte Farbschema, identifiziert dabei keinen User (wird 2 Monate lang gespeichert)

9. Urheberrechte
9.1   Die Kurzgeschichten sind urheberrechtlich geschützt. Für sämtliche Texte, die der Anbieter den KundInnen zur Verfügung stellt, verbleiben die urheberrechtlichen Verwertungsrechte beim Anbieter oder dem dritten Urheber. Den KundInnen ist lediglich das Lesen innerhalb des Online-Angebots von www.smartstorys.at gestattet. Ein Kopieren oder Nutzen der Kurzgeschichten oder von Teilen davon außerhalb von www.smartstorys.at sowie eine Weiterleitung an Dritte ist ausdrücklich untersagt.

10. Gewährleistung
10.1   Der Anbieter betreibt die angebotenen Dienste unter dem Gesichtspunkt höchstmöglicher Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit, übernimmt jedoch keine Gewährleistung dafür, dass diese Dienste ohne Unterbrechung zugänglich sind. Dies gilt auch, aber nicht ausschließlich, bei Unterbrechungen durch Störungen, die zB in nationalen und internationalen Netzbereichen auftreten oder aus anderen Gründen außerhalb der Sphäre des Anbieters liegen.
10.2   Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die Website www.smartstorys.at von allen Endgeräten aus problemlos benutzbar ist.
10.3   Der Anbieter leistet weiters keine Gewähr für Betriebsunterbrechungen, die der Störungsbehebung, der Wartung, der Umstellung der Infrastruktur (Umschaltungen usw.) oder der Einführung neuer oder anderer Technologien dienen.
10.4   Voraussetzung für die Nutzung der Dienstleistung des Anbieters ist ein störungsfreier Internetzugang mit einer ausreichenden Bandbreite, welcher von den KundInnen beizustellen ist und ausschließlich in deren Verantwortungsbereich liegt. Der Anbieter übernimmt daher keine Gewährleistung für allfällige kundenseitige Beeinträchtigungen in der Nutzung der Dienstleistung des Anbieters.

11. Haftung
11.1   Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die den KundInnen durch Dritte zugefügt werden. Dazu gehören z.B. auch Schäden durch Computerviren, Hackerangriffe oä.
11.2   In jedem Fall ist die Haftung des Anbieters auf direkte Sachschäden, die zumindest grob fahrlässig verschuldet wurden, beschränkt. Die Schadenersatzpflicht bei bloß leichter Fahrlässigkeit ist dagegen ausgeschlossen. Die Haftung für bloße Vermögensschäden, indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenen Gewinn und Datenverlust ist jedenfalls ausgeschlossen. Der Anbieter haftet weiters nicht für den Inhalt der zur Verfügung gestellten Kurzgeschichten sowie die Inhalte, die über Hyperlinks von www.smartstorys.at aus verlinkt sind.
11.3   Die KundInnen haften für sämtliche Schäden, die dem Anbieter aus einem Verstoß der KundInnen gegen deren Pflichten aus dem Vertrag und diesen AGB (insbesondere gemäß den Abschnitten 6 und 9) entstehen. Umgekehrt ist die Haftung des Anbieters für Schäden, die den KundInnen selbst aus Verletzung deren Pflichten gemäß dem Vertrag und diesen AGB entstehen sollten, jedenfalls ausgeschlossen.

12. Sperre
12.1   Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden/der Kundin bei missbräuchlicher Verwendung mit sofortiger Wirkung zu sperren. Als missbräuchliche Verwendung gilt insbesondere die Nichterfüllung der im Vertrag und in diesen AGB genannten Pflichten der KundInnen. Die Sperre bleibt solange bestehen, bis der Kunde/die Kundin den vertraglichen Pflichten wieder nachkommt.
12.2   Der Anbieter behält sich zudem das Recht vor, den Zugang des Kunden/der Kundin zu sperren, falls das Benutzerverhalten in irgendeiner Weise das Betriebsverhalten des Servers des Anbieters beeinträchtigt.
12.3   Im Falle von Verstößen der KundInnen gegen ihre, in diesen AGB festgelegten Pflichten, behält sich der Anbieter neben der Sperre gemäß diesem Abschnitt 12. die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen gegen die KundInnen ausdrücklich vor.

13. Anwendbares Recht, Streitbeilegung, Gerichtsstand
13.1   Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss seiner internationalen Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts.
13.2   Im Falle von Beschwerden, die nicht direkt zwischen den Parteien gelöst werden können, erklärt sich der Anbieter bereit, an einem alternativen (außergerichtlichen) Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Für den Anbieter vorgesehene AS-Stellen:
Internetombudsmann: www.ombudsmann.at
Schlichtung für Verbrauchergeschäfte: http://verbraucherschlichtung.or.at
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.
13.3   Als Gerichtsstand gilt Mödling als vereinbart. Für Verbraucher iSd KSchG gilt der Gerichtsstand gemäß § 14 KSchG.

14. Sonstiges
14.1   Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner werden sich in diesem Falle um Regelungen bemühen, die im wirtschaftlichen Ergebnis den unwirksamen Bestimmungen möglichst nahe kommen.


Kontakt: Smart Storys Verlag – Ronnie Heiner
                    A-2345 Brunn/Geb., Goldtruhenweg 1/2/5
                    Tel: +43-(0)699/818 96 520
                    E-Mail: office@smartstorys.at